First Hydrogen stellt Update für 1. Quartal bereit

First Hydrogen stellt Update für 1. Quartal bereit

Vancouver (British Columbia), 3. April 2024 Vancouver (British Columbia) – First Hydrogen Corp.  („First Hydrogen“ oder das „Unternehmen“) (TSX-V: FHYD) (OTC: FHYDF) (FWB: FIT) freut sich, ein  Update hinsichtlich der Entwicklungen des Unternehmens im ersten Quartal 2024 bereitzustellen. Das  wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen-Nutzfahrzeug (FCEV) des Unternehmens hat kürzlich einen  erfolgreichen Testlauf mit Wales & West Utilities (WWU) abgeschlossen, bei dem auch eine Partnerschaft  mit einem Wasserstoff-Ökosystem für die mobile Betankung ins Leben gerufen wurde. First Hydrogen arbeitet  nun mit mehreren Flottenbetreibern zusammen, um diese beim Erreichen ihrer Klimaneutralitätsziele zu  unterstützen, indem sie die Anzahl der FCEVs erhöhen und/oder bestehende Fahrzeuge auf FCEV umrüsten.  Nachstehend eine Zusammenfassung der laufenden Entwicklungen: 

Nordamerika 

Quebec 

Flottenbetreiber in Quebec haben enormes und positives Interesse bekundet. Die Betreiber in Quebec  erkennen, dass sie bei kaltem Wetter Wasserstofffahrzeuge als Alternative zu batteriebetriebenen  Elektrofahrzeugen benötigen, da die Lebensdauer der Batterien in reinen Batteriefahrzeugen begrenzt ist. Das  Unternehmen expandiert und entwickelt zusätzliche Demo-FCEVs, um nordamerikanischen Flotten das  Potenzial von Wasserstoff zu präsentieren. Darüber hinaus plant das Unternehmen die Errichtung eines  Fahrzeugmontagewerks und einer Produktionsstätte für grünen Wasserstoff in Shawinigan in Quebec. Das Montagewerk soll jährlich bis zu 25.000 Fahrzeuge für den Vertrieb in ganz Nordamerika produzieren und wird einen wichtigen Beitrag zur Schaffung von Arbeitsplätzen im Bereich der grünen Technologien in der Region leisten. 

Testläufe 

Es wurden drei FCEV-Testläufe durchgeführt, bei denen das FCEV unterschiedlichen realen Bedingungen  ausgesetzt wurde. Während der ersten Fahrzeugtests und des Rivus-Testlaufs wurde das FCEV des  Unternehmens in und in der Umgebung von London gefahren. Für den Versuch von SSE PLC (SSE) wurde  das FCEV in und in der Umgebung von Aberdeen in Schottland gefahren. Beim jüngsten Testlauf mit dem  Gasversorgungsnetz Wales & West Utilities legte das FCEV des Unternehmens in den vier Wochen über 2.000  km zurück, wobei es unter den kältesten Bedingungen im Süden von Wales bis zu 189 km pro Tag zurücklegte.  Das FCEV bewies, dass es auch für anspruchsvolle Aufgaben geeignet ist, wie etwa für den Transport schwerer  Nutzlasten, das Abschleppen und die Versorgung von Zusatzgeräten (Bordstrom). Die Leistung und die  Reichweite des Fahrzeugs haben sich bei kälteren Temperaturen nicht verringert. Die Fahrer aller drei  Testläufe lobten das einfache Fahrverhalten, die schnelle Betankung und die Reichweite des FCEV (630 km  mit einer einzigen Betankung). 

Gespräche mit unterschiedlichen Flottenbetreibern hinsichtlich der Aufnahme von FCEVs in die Flotten  und/oder die Umrüstung bestehender Flottenfahrzeuge auf wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen unter  Verwendung des Antriebsstrangs des Unternehmens sind im Gange. 

First Hydrogen plant Details für die nächsten Testläufe, an denen einige der größten Unternehmen in Europa  und der Welt teilnehmen werden.

Wasserstoff-Ökosystem 

Für den WWU-Testlauf ist das Unternehmen eine Partnerschaft mit Protium Energy Solutions (Protium) und  Hyppo Hydrogen Solutions (Hyppo) eingegangen, um die WWU-Testläufe mit einer wiederverwendbaren  Betankungsanlage und geliefertem grünen Wasserstoff durchzuführen. Dieses einsatzbereite Wasserstoff Ökosystem, das HyQube von Hyppo Fuel Cell Systems nutzt, wird aufzeigen können, dass  Wasserstoffmobilität für Flottenbetreiber möglich ist. First Hydrogen beabsichtigt, für die Testläufe in  Nordamerika mit Fuel Cell Systems zusammenzuarbeiten. 

Balraj Mann, Group CEO von First Hydrogen, sagte: „Wir bauen starke Beziehungen zu Regierungen,  potenziellen Kunden und Lieferanten auf, die die Notwendigkeit der Emissionsreduzierung mit dem  Produktangebot von First Hydrogen in Einklang bringen. Francois Morin, VP of Corporate Development, hat  unsere Präsenz in Nordamerika rasch erweitert. Der Markt für grünen Wasserstoff in Nordamerika gewinnt  beträchtlich an Stärke. Das US-Energieministerium gab beispielsweise ein 7-Milliarden-$-Programm bekannt,  um im Rahmen der nationalen Strategie und des Fahrplans für sauberen Wasserstoff sieben Zentren für  sauberen Wasserstoff in den USA zu errichten. In Mexiko fließen allmählich Investitionsgelder in das Land,  um dessen enormes Potenzial für grünen Wasserstoff zu erschließen. Und in Quebec ist grüner Wasserstoff  eine Lösung für die Provinz, um bis 2050 die CO2-Neutralität zu erreichen.“

First Hydrogen: Zukunft ohne Emissionen
Über First Hydrogen Corp. (FirstHydrogen.com

First Hydrogen Corp. ist ein Unternehmen mit Sitz in Vancouver (Kanada), Montreal (Kanada) und London  (Vereinigtes Königreich), das sich auf emissionsfreie Fahrzeuge, die Produktion und den Vertrieb von grünem  Wasserstoff spezialisiert hat. In Partnerschaft mit den Firmen AVL Powertrain und Ballard Power Systems  Inc. hat das Unternehmen leichte Nutzfahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen („FCEV“) mit einer  Reichweite von über 630 Kilometern geplant und konstruiert. Diese Fahrzeuge werden derzeit bei Flottenbetreibern im Vereinigten Königreich erprobt. Außerdem entwickelt First Hydrogen eine Anlage zur  Produktion von 35 MW grünem Wasserstoff und ein Fahrzeugmontagewerk in Shawinigan (Quebec).  

Für das Board of Directors von 

FIRST HYDROGEN CORP.

„Balraj Mann“
Chairman und Group CEO

Kontakt:
Balraj Mann
First Hydrogen Corp.
+1 604-601-2018
investors@firsthydrogen.com

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Pressemitteilung enthält Informationen oder Aussagen, die „zukunftsgerichtete Aussagen“ darstellen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder Entwicklungen erheblich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie „erwartet“, „plant“, „antizipiert“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „projiziert“, „potenziell“ und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind oder besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten „werden“, „würden“, „könnten“ oder „sollten“. 

Zukunftsgerichtete Informationen können unter anderem Aussagen über den Betrieb, das Geschäft, die finanzielle Lage, die erwarteten finanziellen Ergebnisse, die Leistung, die Aussichten, die Möglichkeiten, die Prioritäten, die Ziele, die laufenden Ziele, die Meilensteine, die Strategien und die Aussichten von First Hydrogen enthalten. Zukunftsgerichtete Informationen werden zu dem Zweck bereitgestellt, Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft darzustellen, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind. Diese Aussagen sind nicht als Garantien für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse zu verstehen.

Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf den Annahmen und Analysen der Geschäftsleitung und anderen Faktoren, die von der Geschäftsleitung herangezogen werden können, um Schlussfolgerungen zu ziehen und Prognosen oder Projektionen zu erstellen, einschließlich der Erfahrungen und Einschätzungen der Geschäftsleitung zu historischen Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen. Obwohl die Geschäftsleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen, Analysen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Abgabe der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen angemessen sind, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Beispiele für Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind unter anderem: der Zeitpunkt und die Unvorhersehbarkeit von behördlichen Maßnahmen; behördliche, gesetzliche, rechtliche oder andere Entwicklungen in Bezug auf die Geschäftstätigkeit; begrenzte Marketing- und Vertriebskapazitäten; das frühe Stadium der Branche und der Produktentwicklung; limitierte Produkte; die Abhängigkeit von Dritten; unvorteilhafte Publicity oder Verbraucherwahrnehmung; allgemeine wirtschaftliche Bedingungen und Finanzmärkte; die Auswirkungen des zunehmenden Wettbewerbs, der Verlust von Führungskräften in Schlüsselpositionen, der Kapitalbedarf und die Liquidität, der Zugang zu Kapital, der Zeitpunkt und die Höhe von Kapitalausgaben, die Auswirkungen von COVID-19, Verschiebungen in der Nachfrage nach den Produkten von First Hydrogen und der Größe des Marktes, die Reform des Patentrechts, Patentstreitigkeiten und geistiges Eigentum, Interessenkonflikte sowie die allgemeinen Markt- und Wirtschaftsbedingungen. 

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen die Erwartungen von First Hydrogen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung dar und können sich dementsprechend nach diesem Zeitpunkt ändern. Die Leser sollten zukunftsgerichteten Informationen keine übermäßige Bedeutung beimessen und sich zu keinem anderen Zeitpunkt auf diese Informationen verlassen. First Hydrogen übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten.

WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHR REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (WIE DIESER BEGRIFF IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE DEFINIERT IST) ÜBERNEHMEN DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DIESER VERÖFFENTLICHUNG.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf

www.sedar.com, www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

FCEV von First Hydrogen erzielt bei Einsatztests durch Wales & West Utilities Rekordreichweiten

FCEV von First Hydrogen erzielt bei Einsatztests durch Wales & West Utilities Rekordreichweiten

Vancouver, B.C., 18. März 2024 Vancouver, British Columbia – First Hydrogen Corp. („First  Hydrogen“ oder das „Unternehmen“) (TSXV: FHYD) (OTC: FHYDF) (FWB: FIT) hat die Erprobung seines  wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellenfahrzeugs (FCEV) mit dem Gasnetzbetreiber Wales & West Utilities  (WWU) erfolgreich abgeschlossen. WWU erkundet die emissionsfreie Fahrzeugtechnologie auf ihre Eignung  für seine betrieblichen Anforderungen, und die Einsatztests boten dem Transportteam die Möglichkeit, die  Vorteile des FCEV des Unternehmens aus erster Hand zu erfahren. 

Das FCEV des Unternehmens legte während der vierwöchigen Einsatztests mehr als 2.000 km (>1.200  Meilen) zurück, wobei es bei Tiefsttemperaturen in Südwales bis zu 189 km (117 Meilen) pro Tag zurücklegte.  Das FCEV stellte seine Eignung für anspruchsvolle Aufgaben wie den Transport schwerer Nutzlasten, das  Schleppen und die Stromversorgung von Zusatzgeräten (Bordstrom) sowie die volle Leistungsfähigkeit des  Brennstoffzellenmoduls mit einer Leistung von mehr als 60 kW bei kurzzeitigen Beschleunigungen unter  Beweis. Der Testlauf hat bereits gezeigt, dass die Fahrzeugleistung und die Reichweite auch bei kälteren  Temperaturen nicht abnehmen. Die aufgezeichneten Daten werden einen guten Einblick in die Leistung des  FCEV unter winterlichen Bedingungen geben. 

Weitere Einzelheiten über die Einsatztests des FCEV durch WWU finden Sie hier

Feedback der Fahrer 

Das FCEV wurde von zwei Fahrern des Not- und Ablesedienst-Teams von WWU genutzt, das für den  Noteinsatz für mehr als 7,5 Millionen Kunden in Wales und im Südwesten Englands zuständig ist. Das  Fahrzeug wurde zum größten Teil für Kundeneinsätze genutzt, die sich auf im Schnitt 5-6 Besuche pro Tag beliefen. Das Team muss schnell reagieren und legt oft weite Strecken zurück, wobei es eine sperrige  Ausrüstung für Reparaturen transportieren muss. 

Alun Jones, First Call Operative (FCO) bei WWU und Fahrer bei den Einsatztests des FCEV von First  Hydrogen, sagt: „Der Transporter von First Hydrogen ist sehr angenehm zu fahren und ermöglicht es uns,  mit unserer Arbeit fortzufahren. Die Tatsache, dass man schnell tanken kann, anstatt über Nacht aufzuladen,  ist ein großer Vorteil für uns, da wir manchmal mitten in der Nacht von zu Hause aus auf Notrufe reagieren.  Ich kann mir gut vorstellen, dass sich die Wasserstofffahrzeuge bei WWU in puncto Effizienz bewähren  könnten.“ 

Steve Morgan, FCO bei WWU und Fahrer bei den Fahrzeugtests, meint: „Für uns dreht sich alles um  unseren Transporter; er ist unser Büro, in dem wir unsere Ausrüstung transportieren und unsere Laptops und  Telefone aufladen, damit wir auf Einsätze reagieren können. Deshalb brauchen wir bequeme und zuverlässige  Fahrzeuge, die alles transportieren können, was wir brauchen. Wir legen viele Kilometer zurück und brauchen  daher auch eine entsprechende Reichweite.“ 

Feedback zu den Einsatztests 

Stephen Offley, Transport Manager bei WWU, erklärt: „Wir sind von der Funktionsweise und der  Gesamtleistung des Fahrzeugs beeindruckt – vor allem, da es sich um einen Prototyp handelt und wir mit der  Schaffung unseres eigenen Wasserstofffahrzeug-Ökosystems Neuland betreten haben. Durch die Erprobung  des Fahrzeugs durch unsere FCOs konnten wir den Einsatz des Fahrzeugs an vorderster Front demonstrieren und glaubwürdige Ergebnisse liefern, die wir mit unseren Interessengruppen und anderen Flottenmanagern  teilen können. Die aus der Erprobung gewonnenen Daten liefern uns auch Argumente, um auf eine feste  Wasserstoffinfrastruktur in der Region zu drängen, damit wir von einer schnelleren Betankung und einem  noch einfacheren Betrieb profitieren können.“ 

Erhebung von Daten für die Einführung von emissionsfreien Fahrzeugen 

Die Einsatztests haben First Hydrogen und WWU wichtige Daten geliefert, die in die zukünftige Entwicklung  einfließen werden. 

Steve Gill, Executive Director Automotive bei First Hydrogen, freut sich: „Wir sind begeistert von dem  Feedback von Wales & West Utilities. Da wir in diesem einzelnen Testlauf mehr Kilometer zurückgelegt  haben als je zuvor, konnten wir eine beträchtliche Menge an Fahrzeugdaten sammeln. Die Nutzung des  Fahrzeugs durch zwei Fahrer, von denen keiner zuvor ein emissionsfreies Fahrzeug gefahren hat, hat uns  Aufschluss darüber gegeben, wie sich unterschiedliche Fahrstile auf die Leistung auswirken können. Durch  die Auswertung dieser Daten und Gespräche mit dem WWU-Team haben wir weitere Möglichkeiten zur  Verbesserung des Kraftstoffverbrauchs und zur Optimierung der Effizienz ermittelt. 

„Wir haben auch wertvolle Daten gewonnen, mit denen wir die Gesamtbetriebskosten (TCO) modellieren können – ein zentraler Faktor für Flottenbetreiber, die eine Umstellung auf Wasserstoff als Kraftstoff erwägen.  Wir haben dem Board von WWU unsere ersten Ergebnisse vorgelegt, welches diese positiv aufgenommen hat  und die nächsten Schritte in Angriff nehmen will.“ 

Insbesondere haben diese Einsatztests gezeigt, dass Wasserstoffmobilität auch für Flottenbetreiber ohne  Zugang zu einer fixen Wasserstofftankstelle möglich ist. Unterstützt wurde der Testlauf von der Firma Protium  Energy Solutions, die grünen Wasserstoff zur Betankung des Fahrzeugs bereitstellte, und von der Firma Hyppo  Hydrogen Solutions, die eine wiederverwendbare Wasserstoffbetankungsanlage zur Verfügung stellte. 

Nach Angaben von DataHorizzon Research soll der weltweite Markt für Wasserstoff Brennstoffzellenfahrzeuge von 2,2 Milliarden US$ (1,7 Milliarden £) im Jahr 2023 bis 2032 auf 82,1  Milliarden US$ (64,2 Milliarden £) ansteigen wird, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate  (CAGR) von 49,1 % entspricht. DataHorrizon Research geht davon aus, dass Flottenbetreiber wie WWU den  Verkauf von emissionsfreien Fahrzeugen – zu denen auch Nutzfahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen gehören – vorantreiben werden, da sie sich bemühen, ihre Kohlenstoffemissionen im Einklang mit den  staatlichen Vorgaben zur schrittweisen Abschaffung von mit fossilen Brennstoffen betriebenen Fahrzeugen  bis 2035 zu reduzieren.

FIRST HYDROGEN CORP.

„Balraj Mann“
Chairman und Group CEO

Kontakt:
Balraj Mann
First Hydrogen Corp.
+1 604-601-2018
investors@firsthydrogen.com

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Pressemitteilung enthält Informationen oder Aussagen, die „zukunftsgerichtete Aussagen“ darstellen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder Entwicklungen erheblich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie „erwartet“, „plant“, „antizipiert“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „projiziert“, „potenziell“ und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind oder besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten „werden“, „würden“, „könnten“ oder „sollten“. 

Zukunftsgerichtete Informationen können unter anderem Aussagen über den Betrieb, das Geschäft, die finanzielle Lage, die erwarteten finanziellen Ergebnisse, die Leistung, die Aussichten, die Möglichkeiten, die Prioritäten, die Ziele, die laufenden Ziele, die Meilensteine, die Strategien und die Aussichten von First Hydrogen enthalten. Zukunftsgerichtete Informationen werden zu dem Zweck bereitgestellt, Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft darzustellen, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind. Diese Aussagen sind nicht als Garantien für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse zu verstehen.

Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf den Annahmen und Analysen der Geschäftsleitung und anderen Faktoren, die von der Geschäftsleitung herangezogen werden können, um Schlussfolgerungen zu ziehen und Prognosen oder Projektionen zu erstellen, einschließlich der Erfahrungen und Einschätzungen der Geschäftsleitung zu historischen Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen. Obwohl die Geschäftsleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen, Analysen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Abgabe der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen angemessen sind, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Beispiele für Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind unter anderem: der Zeitpunkt und die Unvorhersehbarkeit von behördlichen Maßnahmen; behördliche, gesetzliche, rechtliche oder andere Entwicklungen in Bezug auf die Geschäftstätigkeit; begrenzte Marketing- und Vertriebskapazitäten; das frühe Stadium der Branche und der Produktentwicklung; limitierte Produkte; die Abhängigkeit von Dritten; unvorteilhafte Publicity oder Verbraucherwahrnehmung; allgemeine wirtschaftliche Bedingungen und Finanzmärkte; die Auswirkungen des zunehmenden Wettbewerbs, der Verlust von Führungskräften in Schlüsselpositionen, der Kapitalbedarf und die Liquidität, der Zugang zu Kapital, der Zeitpunkt und die Höhe von Kapitalausgaben, die Auswirkungen von COVID-19, Verschiebungen in der Nachfrage nach den Produkten von First Hydrogen und der Größe des Marktes, die Reform des Patentrechts, Patentstreitigkeiten und geistiges Eigentum, Interessenkonflikte sowie die allgemeinen Markt- und Wirtschaftsbedingungen. 

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen die Erwartungen von First Hydrogen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung dar und können sich dementsprechend nach diesem Zeitpunkt ändern. Die Leser sollten zukunftsgerichteten Informationen keine übermäßige Bedeutung beimessen und sich zu keinem anderen Zeitpunkt auf diese Informationen verlassen. First Hydrogen übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten.

WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHR REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (WIE DIESER BEGRIFF IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE DEFINIERT IST) ÜBERNEHMEN DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DIESER VERÖFFENTLICHUNG.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf

www.sedar.com, www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

FCEV von First Hydrogen erzielt bei Einsatztests durch Wales & West Utilities Rekordreichweiten

First Hydrogen Achieves Record Distances During Fcev Trials With Wales  & West Utilities

Vancouver, B.C., March 18, 2024 Vancouver, British Columbia – First Hydrogen Corp. (“FIRST  HYDROGEN” or the “Company”) (TSXV: FHYD) (OTC: FHYDF) (FSE: FIT) has successfully completed  hydrogen fuel cell-powered vehicle (FCEV) trials with gas distribution network Wales & West Utilities  (WWU). WWU is exploring zero emissions vehicle technology to suit its operational requirements and the  trials provided the transport team with the opportunity to experience the benefits of the Company’s FCEV  first-hand. 

The Company’s FCEV completed more than 2,000 km (>1,200 miles) over the four-week trial, travelling up  to 189 km (117 miles) per day in some of South Wales’ coldest conditions. The FCEV vehicle demonstrated  its’ capability for demanding duties, such as carrying heavier payloads, towing and powering auxiliary  equipment (onboard power), as well as, the full power capability of the fuel cell module, with outputs higher  than 60kW in transient accelerations. The trial had already shown there was no decrease in vehicle  performance or range when operating in colder temperatures. The data recorded will provide great insight  into the FCEV’s performance in winter conditions.  

More detail on the FCEV’s deployment with WWU can be seen here.  

Driver feedback  

The FCEV was shared by two drivers from WWU’s Network Emergency & Metering Services team who are  responsible for emergency metering work for more than 7.5 million customers across Wales and the south  west of England. Most of the vehicle’s journeys were travelling to customer call outs, averaging 5-6 visits per  day. The team has to respond quickly to calls and often covers long distances while transporting bulky  equipment needed for repairs.  

Alun Jones, First Call Operative (FCO) for WWU and driver in First Hydrogen’s trials says: “First  Hydrogen’s van is lovely to drive and allowed us to get on with our job. The fact you can quickly refuel rather  than charge up overnight is a massive advantage for us as sometimes we respond to calls from our homes in  the middle of the night. I can definitely see the hydrogen vans working at WWU in terms of the efficiency we  need.” 

Steve Morgan, FCO for WWU and driver in the vehicle trials, says: “Our van is everything for us; it’s our  office and it’s how we transport our equipment and charge our laptops and phones so we can respond to call  outs. Therefore, we need vehicles that are comfortable and reliable and that can carry everything we need. We  do a lot of miles so also need the range.” 

Trial feedback 

Stephen Offley, Transport Manager for WWU comments: “We are impressed with how the van operates  and its overall performance – particularly as this is a prototype vehicle and we were breaking new ground by  creating our own hydrogen vehicle ecosystem. Testing the vehicle with our FCOs meant we could demonstrate  its use in a front-line service role and provide credible findings for us to share with our stakeholders and other  fleet managers. The data generated from the trials also gives us a case to push for fixed hydrogen infrastructure  in the area so we can benefit from faster refuelling and operational simplicity.”

Generating data to fuel zero emission adoption 

Crucially, the trials have provided First Hydrogen and WWU with important data that will help to inform  future development. 

Steve Gill, Executive Director Automotive, First Hydrogen, says: “We’re thrilled with the feedback from  Wales & West Utilities. Having covered more miles in a single trial than ever before, we have generated a  significant amount of vehicle data. Sharing the van between two drivers, neither of whom has driven a zero  emission vehicle before, has given us insight into how different driving styles can affect performance. By  reviewing this data and speaking to the WWU team, we have identified further opportunities to improve fuel  consumption and optimise efficiency. 

“We have also gained valuable data, which enables us to model Total Cost of Operations (TCO), key  information for fleet operators considering a transition to hydrogen fuel. We have presented our initial findings  to the WWU board who responded positively and are keen to progress with next steps.” Importantly, these trials proved that hydrogen mobility is still possible for fleet operators without access to  fixed hydrogen refuelling infrastructure. The trials were supported by Protium Energy Solutions, which  provided green hydrogen to fuel the vehicle and Hyppo Hydrogen Solutions, who supplied a re-deployable  hydrogen refuelling unit. 

DataHorizzon Research reported the global hydrogen fuel cell vehicles market is projected to grow from  US$2.2 billion (£1.7 billion) in 2023 to US$82.1 billion (£64.2 billion) by 2032, at 49.1% CAGR. It anticipates  that fleet operators, such as WWU, will drive zero emission vehicle sales – which includes hydrogen fuel cell  commercial vehicles – as they strive to decarbonise in line with government mandates to phase out fossil fuel  vehicles by 2035. 

FIRST HYDROGEN CORP.
“Balraj Mann”
Chairman & Chief Executive Officer

Contacts:

North America
Balraj Mann, Chairman & Chief Executive Officer
604-601-2018
investors@firsthydrogen.com

Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements This news release contains information or statements that constitute “forward-looking statements.” Such forward looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause actual results, performance or achievements, or developments to differ materially from the anticipated results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Forward-looking statements are statements that are not historical facts and are generally, but not always, identified by words such as “expects,” “plans,” “anticipates,” “believes,” “intends,” “estimates,” “projects,” “potential” and similar expressions, or that events or conditions “will,” “would,” “may,” “could” or “should” occur.

Forward looking information may include, without limitation, statements regarding the operations, business, financial condition, expected financial results, performance, prospects, opportunities, priorities, targets, goals, ongoing objectives, milestones, strategies and outlook of First Hydrogen, and includes statements about, among other things, future developments and the future operations, strengths and strategies of First Hydrogen. Forward looking information is provided for the purpose of presenting information about management’s current expectations and plans relating to the future and readers are cautioned that such statements may not be appropriate for other purposes. These statements should not be read as guarantees of future performance or results.

The forward-looking statements made in this news release are based on management’s assumptions and analysis and other factors that may be drawn upon by management to form conclusions and make forecasts or projections, including management’s experience and assessments of historical trends, current conditions and expected future developments. Although management believes that these assumptions, analyses and assessments are reasonable at the time the statements contained in this news release are made, actual results may differ materially from those projected in any forward-looking statements. Examples of risks and factors that could cause actual results to materially differ from forward-looking statements may include: the timing and unpredictability of regulatory actions; regulatory, legislative, legal or other developments with respect to its operations or business; limited marketing and sales capabilities; early stage of the industry and product development; limited products; reliance on third parties; unfavourable publicity or consumer perception; general economic conditions and financial markets; the impact of increasing competition; the loss of key management personnel; capital requirements and liquidity; access to capital; the timing and amount of capital expenditures; the impact of COVID-19; shifts in the demand for First Hydrogen’s products and the size of the market; patent law reform; patent litigation and intellectual property; conflicts of interest; and general market and economic conditions.

The forward-looking information contained in this news release represents the expectations of First Hydrogen as of the date of this news release and, accordingly, is subject to change after such date. Readers should not place undue importance on forward-looking information and should not rely upon this information as of any other date. First Hydrogen undertakes no obligation to update these forward-looking statements in the event that management’s beliefs, estimates or opinions, or other factors, should change.
NEITHER TSX VENTURE EXCHANGE NOR ITS REGULATION SERVICE PROVIDER (AS THAT TERM IS DEFINED IN THE POLICIES OF THE TSX VENTURE EXCHANGE) ACCEPTS RESPONSIBILITY FOR THE ADEQUACY OR ACCURACY OF THIS RELEASE.

FIRST HYDROGEN WELCOMES CANADA’S NEW EV AVAILABILITY STANDARD

FIRST HYDROGEN WELCOMES CANADA’S NEW EV AVAILABILITY STANDARD

Vancouver, B.C., December 21, 2023 Vancouver, British Columbia – First Hydrogen Corp. (“FIRST HYDROGEN” or the “Company”) (TSXV: FHYD) (OTC: FHYDF) (FSE: FIT) is pleased with Honourable Steven Guilbeault, Minister of Environment and Climate Change, announcement of Canada’s new Electric Vehicle Availability Standard (the “Standard”), to increase the supply of clean, zero-emission vehicles (“ZEV”) in Canada. ZEVs include the Company’s hydrogen-powered fuel-cell vehicles (“FCEV”) along with battery-electric vehicles (“BEV”) and plug-in hybrid electric vehicles. The announcement builds on the Company’s launch of a FCEV demonstrator program for North America, and development plans for a 35- megawatt (“MW”) hydrogen production plant and a 25,000 per year zero-emission vehicle assembly facility in Shawinigan, Quebec.

The Standard will ensure that Canada can achieve a national target of 100 percent zero-emission vehicles sales by 2035 contributing to Canada’s climate change goal of preventing 362 megatonnes of cumulative greenhouse gas emissions. First Hydrogen’s FCEV has proved hydrogen power will be essential to meet climate change goals required by Canadian fleet operators in sectors such as grocery, parcel delivery, mining and utilities.

Over the past year, First Hydrogen’s UK engineering team’s dedication to the development of the Company’s FCEV has created leading know-how and expertise in the hydrogen automotive sector and we truly believe that First Hydrogen’s FCEVs can have a tremendous impact on the transport sector’s decarbonization. First Hydrogen’s FCEV trials have shown its’ advantages over BEVs in range, payload towing and fast refueling capabilities. The FCEV has achieved a range over 630 kilometres (400 miles), ahead of the 193 kilometres (120 miles) Worldwide Harmonized Light Vehicle Test Procedure (“WLTP”) minimum range requirement of the zero-emission mandate.

Global Market Insights reported the light commercial vehicle market surpassed US$7.8 trillion in 2022 and is anticipated to grow at 9% CAGR to US$19.9 trillion from 2023 to 2032. Increasing vehicle emission regulations, advancements in vehicle safety, introduction of advanced driver assistance systems (“ADAS”) in vehicles, and the rapidly growing retail and e-commerce sectors contribute significantly to the demand for new and advanced commercial vehicles. The logistics and e-commerce industries are expanding rapidly, propelling industry demand.

Balraj Mann, Group CEO of First Hydrogen, commented: “This is exciting news for Canada and First Hydrogen. We strongly support the Electric Vehicle Availability Standard which helps Canada keep pace with the United States, United Kingdom, European Union and several other major economies which are taking action to lower emissions and put more FCEVs on the road.”

Marketing

The Company has engaged Caroline Klukowski dba Fluid PR (“Fluid PR”) to provide certain investor relations services including assisting the Company with its digital marketing strategies and news release coverage for a term of three (3) months. Fluid PR is based out of British Columbia, Canada. Consideration payable to Fluid PR is a total of CAD$12,000, which is payable in monthly installments of $4,000 for each month of the engagement. In addition, the Company shall issue Caroline Klukowski an aggregate of 25,000 stock options with an exercise price set in accordance with the Company’s Long Term Incentive Plan and the TSX-V policies. In connection with the Company’s engagement of Fluid PR, the Company has agreed to allow Fluid

PR to subcontract certain services to an individual named Reilly Renwick. Reilly Renwick shall be compensated with a monthly fee of $3,500. To the best of the Company’s knowledge, neither Fluid PR nor Reilly Renwick have any equity interest in the securities of the Company. Both Fluid PR and Reilly Renwick operate as arm’s length service providers to the Company.

The Company also announces it has entered into an agreement for marketing services with Apaton Finance GmbH (“Apaton”) based in Germany. The marketing services shall include educational articles, market monitoring, and the dissemination of news related to the Company. The engagement will begin in January 2024 and will continue through to March 2024. The company has paid Apaton an upfront fee of €50,000 for services to be provided. Apaton operates as arm’s length service providers to the Company and to the best of the Company’s knowledge, Apaton does not have any equity interest in the securities of the Company.

About First Hydrogen Corp. (FirstHydrogen.com)

First Hydrogen Corp. is a Vancouver, Montreal and London UK-based company focused on zero-emission vehicles, green hydrogen production and distribution. The Company has designed and built hydrogen-fuel- cell-powered light commercial vehicles (“FCEV”) in partnership with AVL Powertrain and Ballard Power Systems Inc. The FCEV has a range of 630+ kilometres. These vehicles are being trialled with fleet operators in the United Kingdom. First Hydrogen is also developing a 35MW green hydrogen production facility and vehicle assembly factory in Shawinigan, Quebec.

On behalf of the Board of Directors of

FIRST HYDROGEN CORP.
“Balraj Mann”
Chairman & Group CEO

Contact:

Balraj Mann

First Hydrogen Corp.

604-601-2018

investors@firsthydrogen.com

Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements This news release contains information or statements that constitute “forward-looking statements.” Such forward looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause actual results, performance or achievements, or developments to differ materially from the anticipated results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Forward-looking statements are statements that are not historical facts and are generally, but not always, identified by words such as “expects,” “plans,” “anticipates,” “believes,” “intends,” “estimates,” “projects,” “potential” and similar expressions, or that events or conditions “will,” “would,” “may,” “could” or “should” occur.

Forward looking information may include, without limitation, statements regarding the operations, business, financial condition, expected financial results, performance, prospects, opportunities, priorities, targets, goals, ongoing objectives, milestones, strategies and outlook of First Hydrogen, and includes statements about, among other things, future developments and the future operations, strengths and strategies of First Hydrogen. Forward- looking information is provided for the purpose of presenting information about management’s current expectations and plans relating to the future and readers are cautioned that such statements may not be appropriate for other purposes. These statements should not be read as guarantees of future performance or results.

The forward-looking statements made in this news release are based on management’s assumptions and analysis and other factors that may be drawn upon by management to form conclusions and make forecasts or projections, including management’s experience and assessments of historical trends, current conditions and expected future developments. Although management believes that these assumptions, analyses and assessments are reasonable at the time the statements contained in this news release are made, actual results may differ materially from those projected in any forward-looking statements. Examples of risks and factors that could cause actual results to materially differ from forward-looking statements may include: the timing and unpredictability of regulatory actions; regulatory, legislative, legal or other developments with respect to its operations or business; limited marketing and sales capabilities; early stage of the industry and product development; limited products; reliance on third parties; unfavourable publicity or consumer perception; general economic conditions and financial markets; the impact of increasing competition; the loss of key management personnel; capital requirements and liquidity; access to capital; the timing and amount of capital expenditures; the impact of COVID-19; shifts in the demand for First Hydrogen’s products and the size of the market; patent law reform; patent litigation and intellectual property; and conflicts of interest.

The forward-looking information contained in this news release represents the expectations of First Hydrogen as of the date of this news release and, accordingly, is subject to change after such date. Readers should not place undue importance on forward-looking information and should not rely upon this information as of any other date. First Hydrogen undertakes no obligation to update these forward-looking statements in the event that management’s beliefs, estimates or opinions, or other factors, should change.

NEITHER TSX VENTURE EXCHANGE NOR ITS REGULATION SERVICE PROVIDER (AS THAT TERM IS DEFINED IN THE POLICIES OF THE TSX VENTURE EXCHANGE) ACCEPTS RESPONSIBILITY FOR THE ADEQUACY OR ACCURACY OF THIS RELEASE

First Hydrogen Launches Fcev Vehicle Program In North America

First Hydrogen Launches Fcev Vehicle Program In North America

Vancouver, B.C., December 18, 2023 Vancouver, British Columbia – First Hydrogen Corp. (“FIRST  HYDROGEN” or the “Company”) (TSXV: FHYD) (OTC: FHYDF) (FSE: FIT), after successful UK vehicle  trials, is pleased to announce the launch of its new hydrogen-powered-fuel-cell vehicle (“FCEV”) program for  North America. The North American (“NA”) program will perfectly align with the Company’s expansion  plan and the maturity of Quebec’s hydrogen ecosystem. First Hydrogen intends to develop two additional  demonstrator FCEVs to showcase with potential North American fleet customers. The Company will continue  its successful trial program in the United Kingdom with interested fleet operators.  

First Hydrogen’s FCEV trials have shown hydrogen power will be essential to meet the critical range, payload  towing and fast refueling capabilities required by fleet operators in sectors such as grocery, parcel delivery,  mining and utilities which cannot be met by battery-electric vehicles (“BEV”). Over the past year, First  Hydrogen’s UK engineering team’s dedication to the development of the Company’s FCEV has created  leading know-how and expertise in the hydrogen automotive sector.  

The North American demonstrator program is the next step towards the Company’s plans to build a vehicle  assembly facility and green hydrogen production plant in Shawinigan, Quebec. The Company’s “Hydrogen as-a-Service” model will provide customers in the Montreal-Quebec City hub with clean green hydrogen fuel and zero-emission commercial vehicles in order to accelerate the creation of zero-emission ecosystem solutions. The assembly facility target will be for annual production of up to 25,000 vehicles for distribution throughout North America and will represent a major boost to green technology jobs in the region. 

The North American, Quebec-based, development program will be led by Stéphane Gagnon as the Lead  Engineer. Mr. Gagnon brings overs 30 years of extensive experience to First Hydrogen, previously as program  manager for the development of the Airbus A220 (C-Series) at Bombardier Aéronautique and as chief engineer  at Novabus (a division of Volvo Group). Mr. Gagnon will work closely with Head of Automotive, Steve Gill  and his team.  

Francois Morin, VP of Development – North America, stated: “It is important for us to share our  knowledge gained from the development of the two UK FCEVs as we add FCEVs in Quebec. The additional  FCEVs build momentum as we move forward with the hydrogen production and vehicle assembly plant in  Shawinigan.” 

Steve Gill, Head of Automotive – First Hydrogen, commented, “I am excited to be part of the new North  American program. The application of our hydrogen powertrain technology to a North American vehicle  platform will show the technology to a new set of customers. There will be new challenges, but I am confident  in our professional skills and determination to create additional demonstrators to our existing FCEVs.” 

Stephane Gagnon stated, “Joining First Hydrogen is an important milestone in my career. I truly believe that  First Hydrogen’s FCEVs can have a tremendous impact on the transport sector’s decarbonization. Looking at  the success the Company has reached in the UK with the hydrogen technology and the customer experience,  really motivates me to implement such a program in NA. Also, working with all the suppliers and regulatory  bodies to build the best in-class NA demonstrators is an achievement that I’m looking to do with dedication  and pride.”

About First Hydrogen Corp. (FirstHydrogen.com

First Hydrogen Corp. is a Vancouver, Montreal and London UK-based company focused on zero-emission  vehicles, green hydrogen production and distribution. The Company has designed and built hydrogen-fuel cell-powered light commercial vehicles (“FCEV”) in partnership with AVL Powertrain and Ballard Power  Systems Inc. The FCEV has a range of 630+ kilometres. These vehicles are being trialled with fleet operators  in the United Kingdom. First Hydrogen is also developing a 35MW green hydrogen production facility and  vehicle assembly factory in Shawinigan, Quebec. 

On behalf of the Board of Directors of  

FIRST HYDROGEN CORP.
“Balraj Mann”
Chairman & Chief Executive Officer

Contacts:

North America
Balraj Mann, Chairman & Chief Executive Officer
604-601-2018
investors@firsthydrogen.com

Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements This news release contains information or statements that constitute “forward-looking statements.” Such forward looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause actual results, performance or achievements, or developments to differ materially from the anticipated results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Forward-looking statements are statements that are not historical facts and are generally, but not always, identified by words such as “expects,” “plans,” “anticipates,” “believes,” “intends,” “estimates,” “projects,” “potential” and similar expressions, or that events or conditions “will,” “would,” “may,” “could” or “should” occur.

Forward looking information may include, without limitation, statements regarding the operations, business, financial condition, expected financial results, performance, prospects, opportunities, priorities, targets, goals, ongoing objectives, milestones, strategies and outlook of First Hydrogen, and includes statements about, among other things, future developments and the future operations, strengths and strategies of First Hydrogen. Forward looking information is provided for the purpose of presenting information about management’s current expectations and plans relating to the future and readers are cautioned that such statements may not be appropriate for other purposes. These statements should not be read as guarantees of future performance or results.

The forward-looking statements made in this news release are based on management’s assumptions and analysis and other factors that may be drawn upon by management to form conclusions and make forecasts or projections, including management’s experience and assessments of historical trends, current conditions and expected future developments. Although management believes that these assumptions, analyses and assessments are reasonable at the time the statements contained in this news release are made, actual results may differ materially from those projected in any forward-looking statements. Examples of risks and factors that could cause actual results to materially differ from forward-looking statements may include: the timing and unpredictability of regulatory actions; regulatory, legislative, legal or other developments with respect to its operations or business; limited marketing and sales capabilities; early stage of the industry and product development; limited products; reliance on third parties; unfavourable publicity or consumer perception; general economic conditions and financial markets; the impact of increasing competition; the loss of key management personnel; capital requirements and liquidity; access to capital; the timing and amount of capital expenditures; the impact of COVID-19; shifts in the demand for First Hydrogen’s products and the size of the market; patent law reform; patent litigation and intellectual property; conflicts of interest; and general market and economic conditions.

The forward-looking information contained in this news release represents the expectations of First Hydrogen as of the date of this news release and, accordingly, is subject to change after such date. Readers should not place undue importance on forward-looking information and should not rely upon this information as of any other date. First Hydrogen undertakes no obligation to update these forward-looking statements in the event that management’s beliefs, estimates or opinions, or other factors, should change.
NEITHER TSX VENTURE EXCHANGE NOR ITS REGULATION SERVICE PROVIDER (AS THAT TERM IS DEFINED IN THE POLICIES OF THE TSX VENTURE EXCHANGE) ACCEPTS RESPONSIBILITY FOR THE ADEQUACY OR ACCURACY OF THIS RELEASE.